Exit Music
Wir Sind Helden – Von Hier An Blind (2005) (Labels/EMI Music)

Wir Sind Helden – Von Hier An Blind (2005) (Labels/EMI Music)

Erstellt am: 01.05.2005
Autor:
Erstellt am: 01.05.2005   Autor:

Neuerscheinungen

Heldenhaft

Einen Zweitling nach einem erfolgreichen Debütalbum zu produzieren, ist offensichtlich ein schwieriges Unterfangen. Wir Sind Helden haben diese Herausforderung in heldenhafter Manier gemeistert.

Wir Sind Helden haben sich gegen den Stillstand und für den Fortschritt entschieden. Obwohl der Spassfaktor erhalten bleibt, so zu hören bei der ersten Singleauskopplung "Gekommen Um Zu Bleiben" (an sich ein eher atypischer Song des neuen Albums), ist die Musik der Helden merklich düsterer und gitarrenlastiger geworden. Weniger verspielte Keyboardmelodien sind zu hören, dafür punkigere Gitarrenriffs. Auch hat sich das Bandgefühl insgesamt weiterentwickelt. Alle vier Helden haben sich auf "Von Hier An Blind" als Komponisten betätigt, was der Musik der Berliner in keiner Weise geschadet hat. Im Gegenteil – sie kommen bedachter und vielschichtiger daher, die Songstrukturen sind komplexer und vertrackter geworden.
Die jedoch wirklich interessante Komponente von Wir Sind Helden sind Judith Holofernes intelligent-ironische Lyrics. Auch sie hat sich in ihrem Songschreiben entwickelt, die Texte sind verschlüsselter und nicht mehr so einfach greifbar geworden, offenbaren sich aber bei näherem Hinhören in ihrer ganzen Schönheit (Titelsong "Von Hier An Blind", "Wenn Es Passiert"). Lyrisch herausragend sind aber vor allem folgende drei Titel: In "Zuhälter" vergleicht Judith Holofernes das Musikbusiness mit Prostitution und singt "Ihr schickt meine Lieder auf die Strassen, in zu engen Hosen, in billigen Posen… das kälteste Gewerbe der Welt". Das Liebeslied "Ein Elefant Für Dich" erinnert musikalisch zwar an Nenas aktuelles Werk, schlägt das Urgestein der Neuen Deutschen Welle hinsichtlich Poetik und lyrischen Könnens aber um Längen; "Elefant" ist etwas vom Berührendsten, das die deutsche Musikszene in letzter Zeit hervorgebracht hat. Für einen herzhaften Lacher sorgt "Zieh Dir Was An". Bitter-spöttische Lyrics werden mit smarten Grooves gepaart, um über die Attitüde und Wertvorstellungen der heutigen Mädchen-Gesellschaft herzuziehen. ("Zieh dir was an – Mädchen, wer etwas kann – Mädchen, zieht dann und wann ein bisschen was an.")
Tanzbar und poppig sind die meisten Tracks auf "Von Hier An Blind". Tatsächlich sind Wir Sind Helden in den letzten zwei Jahren aber erwachsener und abgeklärter geworden. Manche mag diese neue, ernstere Facette der Helden abschrecken. Wer sich jedoch Zeit nimmt, richtig hinzuhören, erkennt auch auf "Von Hier An Blind" den gewohnten, heldenhaften Schalk.
Übrigens lohnt es sich, die Deluxe-DVD-Version des Albums zu besorgen. Judith Holofernes am Schlagzeug herumhampeln zu sehen, sorgt garantiert für Aufheiterung.

Seit 4. April 2005 im Handel.

Anspieltipps: Zuhälter, Ein Elefant Für Dich, Gekommen Um Zu Bleiben
similar artists: Nena, Juli, Silbermond

⇒ Hören und Kaufen ⇒ Offizielle Seite ⇒ Label ⇒ CH-Vertrieb

Bio:

Nachdem sie bereits mit 14 Jahren Erfahrungen als Strassenmusikerin in Freiburg gesammelt hatte, zog es Judith Holofernes, die zentrale Figur der Berliner Wir Sind Helden, in die Hauptstadt. Ende der 90er-Jahre trat sie, sich selbst auf der Gitarre begleitend, in verschiedenen Berliner Clubs auf und veröffentlichte zwei CDs. Auf der Suche nach männlichen Begleitmusikern traf sie bei einem Pop-Workshop in Hamburg auf Jean-Michel und Pola. Die "Helden" waren geboren. Die erste, auf 3000 Stück limitierte und inzwischen vergriffene EP verhalf den Helden zu beachtlicher Berühmtheit in Berlin und so erschien 2003 bundesweit die erste Maxi-CD "Guten Tag". Mit einem Auftritt in der "Harald Schmidt Show", ein Wunsch, den Judith Holofernes auf ihrem offiziellen Debüt geäussert hatte, wurden die Helden einem noch breiteren Publikum vorgestellt. Anfang Juli 2003 begeisterten sie Kritiker wie Publikum mit ihrem ersten Longplayer "Die Reklamation". 2005 folgt nun der Nachfolger "Von Hier An Blind", der schon nach wenigen Wochen Platinstatus erreicht hat.


Diskographie:
⇒ Die Reklamation (2003)
⇒ Von Hier An Blind (2005)

{mos_sb_discuss:6}