Exit Music
White Williams – Smoke
White Williams – Smoke

White Williams – Smoke

7.0

Genre: , ,
Label: Double Six

Erstellt am: 26.05.2008
Autor:
Erstellt am: 26.05.2008   Autor:

Rezensionen

Frischgemacht

Dem verschrobenen Multiinstrumentalisten aus Cleveland gelingt auf “Smoke“ eine spannende Weiterspinnung und Zusammenfassung vieler Dinge. Geschickt entstaubt Joe Williams Glam Rock, Synth Pop und Disco/Funk-Elemente, in dem er sie mit zeitgenössischer Electronica verbindet. Zwar sind die zehn Songs auf “Smoke“ unter Dauerstrom, dennoch ist die Grundstimmung des Albums sehr entspannt.

Neben den offenkundigen Hits wie “New Violence“ und dem unwiderstehlichen “Violator“ begeistert White Williams auch in “Route to Palm“: ein träumerisches Stück von unscheinbarer Schönheit. Auch “Going Down” ist einer der besten Tracks auf “Smoke“: schüchterne Keyboardklänge und eine von Funk durchdrungene Gitarrenlinie verpassen dem Stück über einem leisen Afrobeat Glanz. Auch wenn dann auf Albumlänge doch einiges danebengeht: solche erfrischende Vielfalt und Experimentierfreude sind selten und dementsprechend erfreulich.

Seit 7. April 2008 im Handel erhältlich.

Anspieltipps: Violator
Vergleichbar und empfehlenswert: David Bowie – Low