Exit Music
Tingvall Trio – Vägen
Tingvall Trio – Vägen

Tingvall Trio – Vägen

9.0

Genre:
Label: Skip

Erstellt am: 06.09.2011
Autor:
Erstellt am: 06.09.2011   Autor:

Neuerscheinungen

Nordisch, leicht und schön

Das Tingvall Trio ist vor einigen Jahren auf hohem Niveau eingestiegen – und bestätigt auch beim vierten Album die Erwartungen.

Für den Vorgänger von „Vägen“ wurde das Tingvall Trio im vergangenen Jahr mit einem Echo als ‚Bestes Deutsches Jazzensemble‘ ausgezeichnet. Es reicht der Wohnsitz: Denn der schwedische Pianist Martin Tingvall und Bassist Omar Rodriguez Calvo sind Wahlhamburger. Und Martin Tingvall komponiert angeblich am liebsten in der Abgeschiedenheit seiner südschwedischen Heimat. Die Herkunft seiner Stücke ist nicht schwer zu erraten. Im zeitgenössischen skandinavischen Stil sind sie leicht und melodiös. Das Tingvall Trio spielt Jazz mit Pop-Appeal — nicht so zurückgenommen wie Bar- und Lounge-Musik, aber noch immer so eingängig, dass nicht nur eingefleischte Jazzfans daran Gefallen finden.

Martin Tingvall spielt lyrisch und klar, aber auch in den sanften Passagen bestimmt. Gleichzeitig zeigt das Trio, dass es nicht nur die eingängig-sanften Stücke beherrscht: Mit „Tuc-Tuc Man“ werfen sich die drei Musiker in den nervenaufreibenden Verkehr asiatischer Grossstädte und lassen dabei auch beste Jazz-Rock-Manier aufblitzen. In „Shejk Schröder“ vermitteln sie keineswegs die Stille der Wüste, wie man vermuten könnte, sondern eher einen Wüstensturm. Einzig der Versuch, dem Stück „Efter Livet“ (Nach dem Leben) mit Streichern und Bläsern Dramatik und Pathos zu verpassen, bleibt teilweise unbefriedigend. Den hervorragenden Gesamteindruck trübt das nur unwesentlich.

Seit 29. Juli 2011 im Handel.

> Hören und Kaufen > Offizielle Webseite > MySpace > Label

Anspieltipps:
> Sevilla
> Tuc-Tuc Man

Diskographie:
> Skagerrak (2006)
> Norr (2008)
> Vattensage (2009)
> Vägen (2011)

Ähnliche Künstler:
> Esbjörn Svenson Trio
> Neil Cowley Trio
> Yaron Herman Trio
> Jason Moran