Exit Music
Savoy Grand – Accident Book

Savoy Grand – Accident Book

7.5

Genre:
Label: Glitterhouse

Erstellt am: 09.12.2009
Autor:
Erstellt am: 09.12.2009   Autor:

Neuerscheinungen

Will you please be quiet?

Viereinhalb lange Jahre nach dem letzten grossartigen Output melden sich die inoffiziellen Könige des Slow-Cores langsam, aber sehr eindrücklich zurück.

Laute und rockige Musik, das überliessen die Mannen um Songwriter und Sänger Graham Langley schon immer den anderen und basteln nunmehr seit über zehn Jahren, drei Alben und einer handvoll EPs konsequent am perfekten Entwurf für die ewig herbstlich und verregneten Tage des Lebens.

Das ändert sich auch auf dem neuesten Werk der vier Briten nicht. Noch immer fallen die atmosphärischen Songs langsam wie Blätter von den Bäumen und fordern Zeit und Geduld, um ihre Wirkung voll und ganz entfalten zu können. Gut Ding will halt Weile haben. So wird es dann auch niemanden verwundern, dass die Songs zwar um einiges kürzer sind als auf dem Vorgänger, aber noch immer einen Schnitt von gut fünfeinhalb Minuten Dauer aufweisen. Kurzweilige fünfeinhalb Minuten, in denen bedächtige Gitarrenakkorde mit einer zarten und resignierten, aber nie weinerlichen Stimme entrückt Hand in Hand durch Raum und Zeit schlendern. Einer Stimme voller Ehrlichkeit und Intensität, die von Ängsten und Zweifeln, von Bedauern und Träumen, die nicht wahr wurden, berichten. Der Mann spricht vom Leben, das spürt man. Begleitet werden Gitarre und Wort von skizzenhaften Piano-, Orgel-, Bass- und Schlagzeugtupfern. Einzelne Songs hervorzuheben scheint angesichts eines so geschlossenen Albums fast nicht möglich. Vielleicht am ehesten noch „The Undertaking“ mit seiner eindringlichen Melodie, die an Arab Strap zu Philophobia-Zeiten erinnert.

Zu kritisieren gibts eigentlich nur sehr wenig. Mir fehlen hie und da die vereinzelten Krachausbrüche früherer Alben. Aber das ist dann schon nörgeln auf allerhöchstem Niveau. Wie nur wenige Bands verstehen Savoy Grand die grosse Kunst des Weglassens. Seit Jahren wird mit minimalen Mitteln ein Maximum an Gefühl, ja gar an herzzerreissender Schönheit erreicht. Savoy Grand sind der Soul für die zwei drei Stunden vor dem Morgengrauen. Und dies trotz oder vielleicht gerade wegen der Schwere in ihrer Musik.

Seit 27. November 2009 im Handel.

> Hören und Kaufen > Offizielle Webseite > MySpace > Label > CH-Vertrieb

Anspieltipps:
> The Undertaking

Diskographie:
> Dirty Pillows (2000)
> Survivor EP (2001)
> Burn The Furniture (2002)
> The Lost Horizon EP (2004
> Empty Roads EP (2005)
> People and What They Want (2005)
> Accident Book (2009)

Ähnliche Künstler:
> Red House Painters
> Sun Kil Moon
> The White Birch
> Low
> Talk Talk (Spätphase)