Exit Music
Ryan Francesconi & Mirabai Peart – Road to Palios
Ryan Francesconi & Mirabai Peart – Road to Palios

Ryan Francesconi & Mirabai Peart – Road to Palios

7.5

Genre: ,
Label: Bella Union

Erstellt am: 02.02.2013
Autor:
Erstellt am: 02.02.2013   Autor:

Neuerscheinungen

Meditativ mediterran

Eine Reise durch Griechenland ist der Grund für ein instrumentalen Kleinod, welches die perfekte Verbindung von Bodenständigkeit und Sehnsucht findet.

Dieser Name… Ryan Francesconi. Grossartig! Das habe ich jeweils an den Konzerten von Joanna Newsom gedacht. Der stille Multiinstrumentalist sass jeweils auf der Seite und verrichtete den wertvollen Background für Joannas Stimme, Klavier und die Harfe. Die Arrangements auf „Have One on Me“ hat er gleich selbst übernommen. Ich wollte mich damals schon über sein Solomaterial kundig machen. Leider blieb mein Vorhaben auf der Strecke.

Das anerkannte Indielabel Bella Union erinnert mich nun wieder und veröffentlichte im Dezember mit „Road to Palios“ ein unspektakuläres und instrumentales Album von Francesconi und seiner Partnerin, der Geigerin Mirabai Peart (auch das ist ein schöner Name). Nur wenige werden dieses Album kaufen. Dieser grosse Mut ist erfreulich.

Inspirationsquelle für „Road to Palios“ ist das Leben und das Meer im kleinen Ort auf der griechischen Insel Lesbos vor dem türkischen Festland. Ein paar Namen reichen unserer Vorstellung. Bloss mit Geige und Gitarre werden grossartige und gefühlsstarke Bilder erzeugt. „Road to Palios“ erfüllt alle Erwartungen, welche in ein Instrumentalalbum gesetzt werden: Keine Langeweile, keine übertriebene Nervosität. Zwar Meditativ, aber herausfordernd. Und lässt sich sowohl Hintergrund oder im Vordergrund geniessen. Es sind 42 Minuten abschalten und anschalten. Und nicht umgekehrt.

Seit 3. Dezember 2012 im Handel

> Hören und Kaufen > Label > CH-Vertrieb

Anspieltipps:

> Parallel Flights
> Far from Shore

Diskographie:
> Road to Palios (2012)

Ähnliche Künstler:
> Dirty Three
> Father John Misty