Exit Music
Nils Frahm – Music for the Motion Picture Victoria
Nils Frahm – Music for the Motion Picture Victoria

Nils Frahm – Music for the Motion Picture Victoria

7.0

Genre:
Label: Erased Tapes

Erstellt am: 10.07.2015
Autor:
Erstellt am: 10.07.2015   Autor:

Rezensionen

Nachbilder

Einer der aufregendsten Filme dieses Jahres kommt aus Deutschland. „Victoria“ ist intensiv und berauschend. Der Soundtrack dazu entschleunigt.

„Victoria“ ist ein besonderer Film. Er spielt in Echtzeit, gedreht in einer einzigen Kameraeinstellung. Kein Schnitt, keine Verschnaufpause. Nur die Musik holt die Zuschauer kurz aus der frühmorgendlichen Geschichte, die so manche Wendung nimmt. Ein beeindruckendes Schauspiel ist Sebastian Schipper gelungen. Und Nils Frahm setzt mit seinem Soundtrack ein Gegenpol zur Schwere der Konsequenzen dessen, was die Protagonisten im Film wagen. Besonders die Hauptfigur Victoria gibt bis zum Ende Rätsel auf: Warum nur geht sie mit den vier betrunkenen Autodieben mit? Was verspricht sie sich davon? Abenteuer, Liebe oder ist sie einfach nur naiv?

Rätselhaft sind auch die Songs von Nils Frahm, besonders Stücke wie „In the Parking Garage“, die ebenso gut als Drone von Godspeed You! Black Emperor funktionieren würden. Andere Perlen wie „Our Own Roof“, „Them“ und „The Shooting“ sind einfach nur unvergleichlich schöne Momente musikalischer Vollkommenheit – alleine deswegen wird man gedanklich immer wieder zurück in den Film gezogen. Ein Film, der so sehr fesselt wie ein perfektes Konzert einer perfekten Band. Die Bilder und die Töne bleiben langfristig haften.

Es ist denn auch die Musik, an der die Figur Victoria zu scheitern scheint – sie sei nicht gut genug. Sie spielt ihrem Verehrer Sonne im Café, in dem sie arbeitet, ein abstraktes, chaotisches und doch geniales Klavierstück vor. Es erzählt uns etwas darüber, wie es in ihrem Innern aussehen könnte. Auch davon nimmt der Soundtrack Abstand. Nur die Musik von der Tanzfläche greift Nils Frahm auf. Der Beginn „Burn With Me“ bricht mit dem Rest der Songs. Danach folgt Musik, die in ihrem Minimalismus, in ihrer Zeitlosigkeit und ihrer Stimmung sehr viel mehr ist als ein Sammlung von Liedern. Es ist vor allem ein Soundtrack, der viel Wärme ausstrahlt inmitten von hektischem Chaos sowie dieser Spannung, dass jederzeit etwas schief laufen kann. Und wer den Film gesehen hat, der weiss, wie nahe das Schöne im Leben dem gegenüber steht, was richtig schief läuft.

Ab 12.06.2015 im Handel erhältlich.