Exit Music
Nicolai Dunger – Rösten Och Herren
Nicolai Dunger – Rösten Och Herren

Nicolai Dunger – Rösten Och Herren

9.0

Genre:
Label: V2 Records

Erstellt am: 29.08.2007
Autor:
Erstellt am: 29.08.2007   Autor:

Neuerscheinungen

Partnerwechsel

In einem x-beliebigen Geschäft in Stockholm finde ich die neue Scheibe von Nicolai Dunger, auf die ich in der Schweiz vergeblich gewartet habe.

Okay, die Art und Weise, wie ich das offiziell fünfte Album gekauft habe, ist nicht weiter spannend, aber die Reise, auf die ich mitgenommen wurde, hat es verdient erwähnt zu werden…

Man muss bei Nicolai Dunger und dem Stichwort “neue Cd“ immer am besten gar nichts erwarten: so hat der Nordschwede schon mit Musikern des Essbjörn Svensson Trio Van Morrison nachgeahmt, ist zu den Gebrüder Oldham für ein bisschen Country nach Kentucky gereist und hat vor zwei Jahren mit Mercury Rev ein aufwühlendes und rauchiges Epos geschaffen. Nun kehrt er mit Vollbart und Weinglas als verträumter Barde zurück…, wobei alle Songs plötzlich strikt in Schwedisch gehalten sind.
Na gut, man versteht nur vereinzelt, was er sagt, aber genau, was er sagen will! Denn wie immer geht es um dieses Lied, das er mit sich herumträgt und keiner haben will.
Manchmal beinahe mittelhochdeutsch „Kan du berörä, kan du besvärä…“ scheinen die schwedische Sprache und seine gelegentlich zerbrechliche, aber unglaublich differenzierte Stimme, perfekt zu harmonieren. Sobald er Zeilen wiederholt, das Piano noch zum Zuge kommen lässt, ähneln seine Songs Schlafliedern (selbst wenn er „Hoch soll er leben…“ auf Schwedisch anstimmt).
Gleichzeitig schunkelnd und flehend präsentiert sich „Sången Över Bron“; mit Kopfstimme, feiner Gitarrentechnik und zwischenzeitlichem Knurren und Fidelgeräuschen wirkt „Ge Mig Dans“ darauf sehr vielfältig. Dann wiederum geht er im Furcht einflößenden „Balladen Om Den Ofédda Lovisa“ beschwörend auf die Suche nach seinem Engel. Einem Chanson gleicht das Kernstück „Rösten Och Herren“ mit den rasant gesprochenen Strophen und dem wunderbar gesäuselten Refrain: ”En ny riktning, denna gång är det på allvar. Visa det/ Rösten och herren jag väntat på alla år”.
Oft meint man nur seine wunderschöne Stimme zu hören, die ist jedoch geschickt in einen Teppich von hallenden Begleitinstrumenten und Stimmen eingehüllt.
Trotz aller Eigenwilligkeit erschliesst sich diese die neue Platte von Nicolai Dunger dem Hörer sehr schnell und macht sie auch für den Neueinsteiger sehr empfehlenswert und leicht. Und das ist mit ein Grund dafür, dass man „Rösten Och Herren“, was soviel wie „The Voice And The Master“ heisst, auch hierzulande in den Plattenläden finden sollte.

Erst über Import erhältlich.

Anspieltipps: Sången Över Bron, Balladen Om Den Ofédda Lovisa, Rösten Och Herren, Allena Min Vän

Bio:
Nicolai Dunger aus Piteå entschied sich gegen den Fussball und für die Musik. Er begann, nachdem ihn seine eigenen Versuche selbst nicht überzeugen konnten, seine Musik an geschätzte Musikerkollegen aus aller Welt zu senden, mit der Bitte mit ihm doch Alben aufzunehmen. Hat er bisher konsequent Englisch gesungen, wechselte er auf seinem offiziell fünften Album auf den Spuren schwedischer Folkmusiker zur Muttersprache.