Exit Music
Musika 77 – Brave You Free May
Musika 77 – Brave You Free May

Musika 77 – Brave You Free May

9.0

Genre:
Label: Mi Amante Records

Erstellt am: 01.11.2006
Autor:
Erstellt am: 01.11.2006   Autor:

Neuerscheinungen

Der Soundtrack zu einem traurig-grauen Tag im Herbst

Musika 77 liefern die Untermalung für herbstliche Träume in grauem Nebel.

„Ein ewiges Rätsel“, „Restaurierung schlafender Mysterien“ – der Werbetext zum Album ist voller esoterischer Beschreibungen, die man belächelt – bis man reinhört und merkt, dass alles noch viel besser ist. Musika 77 aus Schweden machen oft ruhige, manchmal ausbrechende, immer aber epische Musik – Breitband-LoFi, sozusagen. Die Songs beginnen meist minimalistisch, mit ein wenig Gitarrengezupfe, ein bisschen Geklimper auf dem Piano, einem Streicheln der Trommeln – und steigern sich immer wieder und ergreifen, vor allem mit der klagenden Stimme, die ab und zu untermalt wird von Wänden aus Gitarre, Klavier, Streichern, Schlagzeug, und abwechselt mit einem weiblichen Pendant, und dabei immer von einer melancholischen Poesie erfüllt ist, mit der man den Herbst gerne eröffnen mag; dieses Jahr und jedes Jahr.

Es ist Musik für die kühle und graue Jahreszeit, entsprechend dem Herkunftsland. Musika 77 entsprechen dem Klischee der zu Depressionen neigenden Nordländer, und vertonen dies so packend wie wenige andere Bands. Schweden ist nicht nur die Heimat von heissen Rock’n’Roll oder Punk-Combos wie Mando Diao, Backyard Babies oder Millencolin, sondern auch von vielen Musikern, die schöne leise Musik (siehe auch Duke Special und Boy Omega) machen – wie nennt man das nur? Quiet is the new loud? Indie-Pop? Silence? Alternative Folk? Singer-Songwriter? Die „Übersetzung von Americana und Slowcore in ein Gewand aus typisierten nordischen Harmonien“, schlägt der Pressetext vor – sicherlich keine schlechte Beschreibung. Die Lieder sind immer, egal wie viele Instrumente zu hören sind, sehr dicht, und die Stimme allein ist schon raumfüllend. Die ganze Instrumentierung dient so vor allen Dingen der Verzierung und Dekoration, und eine A capella-Performance des Sängers würde bestimmt ebenso verzaubern. So verbleibt man nach dem Verhallen des letzten Tones noch einen Moment in der schwermütigen Umhüllung, die Musika 77 einem überstülpt, bis man sicher ist, dass diese wunderschöne CD schon fertig ist.

Ab 3. November 2006 im Handel.

Anspieltipps: alle
Trackliste: 1) Llanvair Llew; 2) Mountain, Rhine, Ball; 3) Staling, Postcard; 4) Snow, White; 5) May and Juniper; 6) May, a Magpie, the Softest Feet; 7) Kellynch; 8) Kastanjegatan
similar artists: Gravenhurst

 

Bio:
Mastermind Johannes Krantz veröffentlichte 2001 die erste, selbstbetitelte Seven-Inch, der 2003 das erste Album „Seek Ye First In The Kingdom Of…“ folgte. Die Band hält sich auf ihrer Homepage sehr bedeckt mit Fakten über sich selber. Das neue Album „Brave You Free May“ spielte Johann, der Gitarre spielt und singt, zusammen mit Therese am Piano und Jimmy am Schlagzeug ein.

Diskographie:
> Music77 (7″, 2001)
> His Ideal Haircut (Split 7″ mit Ed Green, 2002)
> Seek Ye First In The Kingdom Of… (2003)
> Brave You Free May (2006)