Exit Music
Herrenmagazin – Das Ergebnis wäre Stille
Herrenmagazin – Das Ergebnis wäre Stille

Herrenmagazin – Das Ergebnis wäre Stille

7.0

Genre:
Label: Delikatess Tonträger

Erstellt am: 03.04.2013
Autor:
Erstellt am: 03.04.2013   Autor:

Neuerscheinungen

Zwischen den Runden

„Mit dem Kater ging die Reue“: Herrenmagazin nüchtern aus und lassen Licht hinein.

Musik hat keinen Neid verdient. Was in Deutschland an Liedgut mit deutschen Texten erscheint, und dann vor allem in dieser Qualität, das hätte man schon auch gerne hierzulande einmal erlebt. Neben dem neuen Album von Herrenmagazin werden sehr bald auch neue Alben von Turbostaat sowie Love A erscheinen. Letztes Jahr machten Vierkanttretlager sehr viel Freude und Casper bringt das alles auch in einem ganz anderen Genre zustande. „Frösche“ ist das zweite Lied auf „Das Ergebnis wäre Stille“ und hätte sich auch auf Tomtes „Heureka“ getraut. Und sowieso sind Herrenmagazin auch ein bisschen die Erben von Kettcar, ohne dass man deswegen beide Bands mögen muss – oder überhaupt die all hier genannten. Es ist halt wie im Fussball und auch da hat Neid keinen Platz. Wenigstens haben wir Schöftland. Deutschland hat mehr. Und Herrenmagazin eröffnen den deutschen Indierock-Frühling mit einem Album, dem wieder Dinge gelingen, die man eben neidlos anerkennen muss. „Ich falle tief in dein Wort“, singt Jaspersen und man lässt sich gerne unterbrechen. Reinreden. Mitreissen. „Du kennst jedes meiner Schweine“, heisst es später und viel eher kennen wir nun alle Stärken von Herrenmagazin. Sie fangen bereits mit „Regen“ an, dem besten weil komplettesten Song auf „Das Ergebnis wäre Stille“, dem bis hierhin besten Album der Hamburger.

„Lang nicht mehr da“ macht „Regen“ den Thron jedoch ziemlich streitig – nicht nur wegen weiteren Wetteranspielungen. Und niemand weiss so genau, wer den längeren Atem haben wird. „Ich will das nicht ansehen/ Aber so sieht’s aus“. Jaspersen hat ein Händchen für solche Zeilen in guten Momenten und ein Wörtchen mitzureden, wenn es ums Leben geht. Und um Indie, weil der Punk liegt nicht mehr drin. Wir wärmen hier jetzt nicht nochmals die alte Pathos-Leier auf, die Thees Uhlmann bereits wegdiskutiert hat. Was aber wirklich manchmal fehlt, sind neben tollen Texten und schönen Songs ein wenig das Alleinstellungsmerkmal, das Turbostaat vielleicht gerade eher haben. Aber was nicht ist, kann gerne noch werden und Herrenmagazin haben einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht, für den sie Applaus verdienen. Abgesehen davon liegt es ja auch daran, dass sie Konkurrenz haben. Es ist halt wirklich manchmal wie im Fussball. Und am Ende steht es nicht Unentschieden, weil „Das Ergebnis wäre Stille“. Laut sind Herrenmagazin ganz bestimmt nicht. Sie schreien nicht, sie streiten nicht. Sie erzählen.

Seit  15. März 2013 im Handel.

> Hören und Kaufen > Offizielle Webseite > MySpace > Label

Anspieltipps:
> Regen
> Lang nicht mehr da
> Dein Wort

Diskographie:
> Atzelgift (2008)
> Das wird alles einmal dir gehören (2010)
> Das Ergebnis wäre Stille (2013)

Ähnliche Künstler:
> Kettcar
> Tomte div align=“justify“