Exit Music
Castling Queen’s Side – Cinema

Castling Queen’s Side – Cinema

7.0

Genre: ,
Label: Irascible

Erstellt am: 02.08.2012
Autor:
Erstellt am: 02.08.2012   Autor:

Neuerscheinungen

Ein guter Streifen?

Eine neue Schweizer Band lüftet den Vorhang für Indierock mit den Ingredienten des Postpunk: niedergeschlagener Gesang, reduzierte Instrumentierung und grosses Drama.

Über 30 Jahre Umweg hat sich das, was einst der Nachhall der ersten Punk-Welle war, heimlich, still und leise näher an die Popmusik angeschlichen, als die meisten anderen Underground-Bewegungen. Joy Division und Bauhaus kann man hier also nicht mehr als Eckpfeiler benennen. Gerade darüber lassen sich Castling Queen´s Side aber vortrefflich per Ausschlussprinzip definieren. Denn hier ist eben wenig Avantgarde und Stoizismus, dafür umso mehr fokussierte Melodieseligkeit. Gleich die ersten beiden Stücke „Rise and Fail“ und „Chase“  sind waschechter Poprock wie ihn  auch Snow Patrol spielen. Nun klingt Michael Wiedemanns sonore Stimme tatsächlich wie die eines typischen Postpunk-Sängers – genannt sei vor allem David Martin von I Like Trains und sicherlich auch Ian Curtis. Das stört keineswegs, sondern sorgt für ein süchtig machendes Amalgam aus Eingängigkeit und melancholischer Klangtapete. Kein Wunder, dass viele Bands, die man in dieser Ecke verorten kann, wie aus dem Nichts großen Erfolg hatten. Arcade Fire stehen beispielsweise gar nicht weit entfernt.

Wenn es allerdings langsamer und weniger melodiös wird, kratzen Castling Queen´s Side an der Eintönigkeit – eine Ballade muss auch immer auf den Punkt kommen, was den Baselern nicht wirklich gelingt. Man kann also sagen: Auch in diesem „Cinema“ finden sich Passagen, in denen die Handlung, selbst wenn sie eine gute ist, nur vor sich hin plätschert. Insgesamt unterhält dieses Paket aber gut. Vor allem als Quelle angenehm schwermütiger Atmosphäre fesselt das Album ausgezeichnet. Wenn sich der Vorhang schließt, bleibt ein gutes Gefühl. Das ist, was schlussendlich zählt, beim Film, wie in der Musik.

Seit  27. April 2012 im Handel.

> Hören und Kaufen > Offizielle Webseite > MySpace > Label, Vertrieb

Anspieltipps:
> Rise and Fail
> Chase

Diskographie:

> Cinema (2012)

Ähnliche Künstler:
> Interpol
> Arcade Fire
> David Bowie
> I Like Trains