Exit Music
Jason Molina
Jason Molina
Erstellt am: 20.03.2013   Autor:
20.03.2013 – Autor: Philippe Feer

Specials

Jason Molina

Auch wenn es mir immer um die Musik und nicht um die Person dahinter ging, habe ich mich vor diesem Moment gefürchtet. Zu hören, dass Jason Molina irgendwann keine Musik mehr machen wird – bereits im Jahr 2009, als die Tour mit Will Johnson gestrichen wurde. Von 1997 bis zum jenem Zeitpunkt sind so viele Songs erschienen, dass es mir oft Mühe bereitete, alle zu verdauen, gehört habe ich sie hingegen tausendfach.

Jason Molina wiederholte seine Songzeilen oft, das hat mich nie gelangweilt. Molina brauchte wenig Worte und viel Pathos, gestört hat mich das nie. Seine Songs verstärkten meine Gefühle durch ihren dunklen und beruhigenden Ausdruck.

Viel hat bei mir mit seiner Musik angefangen, ich bin im Jahr 2000 mit „The Lioness“ eingestiegen und drangeblieben. Ich habe von seiner Musik erzählt, die CDs verschenkt und sie auch in unpassenden Momente Freunden vorgespielt.

Zweimal habe ich ihn getroffen, er wartete schüchtern auf mich, als ich mich mit ihm unterhalten wollte. Ich begegnete grosser Dankbarkeit und Offenheit, und einer Unterwürfigkeit, die mich irritierte.
Nun ist sein Tod so traurig wie seine Musik. Zum Glück muss ich mich nicht an jene Zeilen erinnern, zum Glück bleiben seine Songs präsent. Molinas Musik ist auch meine Musik.

quote Captain Badass,
„I am setting your heart on fire
so when you leave me
I will burn on in your soul“

Diskographie:
Songs: Ohia
> Songs: Ohia  – The Black Album (1997)
> Hecla & Griper EP (1997)
> Impala (1998)
> The Ghost (1999)
> Axxess & Ace (1999)
> The Lioness (2000)
> Protection Spells (2000)
> Ghost Tropic (2000)
> Didn’t It Rain (2002)
> Magnlia Electric Co. (2003)

Magnolia Electric Co.
> Trials & Errors (2005)
> What Comes After the Blues (2005)
> Fading Trails (2006)
> Sojourner Box Set (2007)
> Josephine (2009)

Jason Molina solo:
> Pyramid Electric Co. (2004)
> Let Me Go Let Me Go Let Me Go (2006)
> Autumn Bird Songs EP (2012)

Molina & Johnson:
> Molina & Johnson (2009)

Amalgamated Sons of Rest (mit Will Oldham und Alasdair Roberts):
> Amalgamated Sons of Rest EP (2002)