Exit Music
Interview mit Brewed Goblins
Interview mit Brewed Goblins

Interview mit Brewed Goblins

Erstellt am: 19.09.2011
Autor:
Erstellt am: 19.09.2011   Autor:

Interviews

Nach dem Konzert der Blanks in der Schüür in Luzern konnte ich mit ihrer Vorband ein kurzes Gespräch führen: Brewed Goblins sind zwei junge Herren aus Luzern, die mit Gitarre und Stimme Folksongs spielen.

Exitmusic: Ihr nennt euch Brewed Goblins – woher kommt der Name?
Jan: Alles fing an vor ziemlich genau 10 Jahren. Wir begannen als Metalband und hatten lange keinen Bandnamen. Irgendwann dachten wir: Wir schliessen uns einfach im Proberaum ein und kommen nicht raus solange wir keinen Namen haben. (Lachen) Zwanzig bis dreissig Liter Bier später…
Reni: Mindestens. (Lachen)
Jan: ..ja es gibt doch diese Spiegel mit Bierwerbungen drauf. Wir hatten einen solchen mit einer Guinness Werbung darauf. Da stand also drauf: „Guinness – Brewed in Dublin“. Ich nahm einen englischen Akzent, Reni wiederholt, und raus kommt: „Hss Brewed Goblin“! So waren wir also Brewed Goblins.
Reni: Alles wegen Bier.

Exitmusic: Und habt ihr jetzt ein Logo mit einem gebrauten Goblin?
Reni: Nein, dazu haben wir uns noch gar keine Gedanken gemacht.

Exitmusic: Wie fühlt sich das an, als Vorband der Blanks aufzutreten?
Reni: Ich war ziemlich nervös. Das erwähnte ich auch während des Konzerts. Ich ging am Samstag (am Tag zuvor) an der Schüür vorbei und hörte Musik – da wurde mir bewusst: Scheisse, bald spiele ich auch hier. Da fing die Anspannung an, und hörte nicht auf bis heute, ständig schwankend zwischen Freude und Spannung, Freude und Spannung. Ich war also recht nervös. Halt auch weil das unser grösstes Konzert je war.

Exitmusic: Wir schreibt ihr eure Songs? Heute habt ihr auch Covers gespielt.
Reni:  Ja, aber normalerweise spielen wir keine Covers.
Jan: Das war eine Ausnahme, zum Spass.
Reni: Unsere guten Songs entstehen dadurch, dass wir zusammensitzen können und zu zweit ein Lied schreiben. Wir wohnen zusammen. Vielfach passiert dann einfach, dass einer aus dem Zimmer stürmt und meint: „Hey, hör mal! Was meinst du dazu?“
Jan: Ich sage dann meistens nein, mache etwas Neues daraus und erst dann wird’s ein toller Song!

Exitmusic: Die guten Songs sind also alle von dir?
Jan: Sozusagen.
Reni: Fast. (Lachen)

Exitmusic:
Letzte Frage: Wenn ihr jetzt an meiner Stelle wärt, welche Frage würdet ihr euch selber stellen?
Jan: Woher dieses gute Aussehen? (Lachen) Von den Eltern kommt das nicht!
Reni: Jan, würdest du unsere EP kaufen?
Jan: Aber selbstverständlich!
Reni: Möchtest du meine Unterschrift?
Jan: Ich glaube nicht wirklich, nein…(Lachen)
Exitmusic: Okay, das wars dann, dankeschön!

> myspace > Konzertlokal Schüür